Heslacher Wasserfälle, ein vergessener Ort

Wässerfälle in einem Stuttgarter Teilort? In der Tat, es gibt sie. Und da heute das Wetter zumindest vormittags schön war, bin ich mit dem Fotoapparat losgezogen. Die reichlichen Niederschläge der vergangenen Tage versprachen, dass das Wasser nicht nur vor sich hin dümpelte. Also festes Schuhwerk an die Füße und ab gehts.

Zu den Heslacher Wasserfällen gibt es sogar einen Eintrag bei der Wikipedia. Zum Hintergrund sei hier soviel angemerkt, dass die Wasserfälle nicht auf natürlichem Weg entstanden sind. Zum Ende des 16. Jahrhunderts hatte Herzog Christoph aus dem Nesenbach, damals die Hauptzufuhr für Stuttgarter Trinkwasser, zuviel für sich und seine Gärten abgezweigt. Seine Untertanen muckten auf und man suchte eine Lösung.

Diese bestand darin, dass man einige Quellen westlich von Stuttgart umgeleitet und aufgestaut hat. Die entstandenen Teiche, Bärensee, Pfaffensee etc., sind heute ein beliebtes Ziel für den Sonntagsspaziergang. Diese Teiche entwässerten in einen über mehrere Jahre gegrabenen Stollen in die Heidenklinge. Das ist eine Schlucht, die der Autofahrer, der vom Schattenring aus auf der B14 in die Stadt fährt, rechts von der Straße erahnen kann. Die Schlucht ist so steil, dass sich Wasserfälle gebildet haben. Am Ende der Schlucht füllte das Wasser den Nesenbach wieder auf. Die damals etwa 9000 Einwohner von Stuttgart waren zufrieden.

Der Einstieg in den oberen Bereich der Heidenklinge war, dem Wetter der vergangenen Tage entsprechend aufgeweicht und ich war froh, die stabilen Schuhe angezogen zu haben. Teilweise mit zwei Beinen des Stativs im Wasser sind die folgenden Aufnahmen entstanden. Mit einem Klick ins Bild wirds größer. Auch eine Vollbildanzeige ist dann verfügbar.

Zugspitze von der österreichischen Seite?
Zugspitze von der österreichischen Seite?
Ein unscharfer Berg im Hintergrund. Die Zugspitze von Österreich aus?
« 1 von 5 »

Creative Commons LizenzvertragFür jedes Bild dieses Artikels gilt:
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Grüße mit nassen Füßen
Euer Micha

03. April 2015 von Micha Altvater
Kategorien: Dokumentarisches, Fotografie, HDR, Mutter Natur | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar