Ich vermisse meine Kreuzspinnen

Zum Anfang diesen Jahres wurde ich genötigt, meinen Arbeitsplatz vom beschaulichen Remstal mit viertelstündigem Anfahrtsweg von meinem Wohnort an einen der verkehrsreichsten Plätze Baden-Württembergs mit mindestens doppelt so langer Fahrzeit zu verlegen. Kaum eine Spur von grün oder Natur, nur hässliche Zweckbauten in Feuerbach, kurz nach der Grenze zu Bad Cannstatt.

An der Straße, an der sich mein alten Arbeitsplatz befand, gabe es Kastanienbäume und Grenzbepflanzung der benachbarten Schule. Um das Gebäude selbst waren zwar lediglich billige Bodendecker und eine Insel mit Heckenpflanzen sowie ein kleinwüchsiger Baum angepflanzt. Direkt daneben befanden sich die firmeneigenen Parkplätze.

Dennoch hat es sich im Herbst immer wieder gelohnt, in diese Heckenpflanzen zu schauen. Gelegentlich hatte ich auch meinen Fotoapparat dabei und noch gelegentlicher gelang mir ein Schnappschuss der sich in der Hecke breit machenden Fauna. Einer dieser Schnappschüsse entstand vor fast genau einem Jahr. Eine Kreuzspinne hatte sich so in Positur gesetzt, dass ich ohne Zweige zu verbiegen und sie damit zu stören, zum Ergebnis kam.

Kreuzspinne in in ihrem Netz

Kreuzspinne in ihrem Netz vom 25. September 2013
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Ein Klick auf das Bild macht es größer und wenn ein +-Zeichen als Mauspfeil erscheint, kann es mit einem weiteren Klick in seiner originalen Größe bewundert werden. Wie zu erkennen unterliegt dieses Bild eine cc-Lizenz und solange meine Name als Urheber dabei steht, dürft ihr es für eigene Arbeiten verwenden.

Wer sich mit mir auf Facebook verbunden hat, dem dürfte das Bild bekannt vorkommen. Dort ist es allerdings, und ich denke, aus gutem Grund, nur in einer wesentlich geringeren Auflöung präsentiert. Das höher aufgelöste Original gibt es ausschließlich hier.

Spinnende Grüße
Micha

21. September 2014 von Micha Altvater
Kategorien: Fotografie, Mutter Natur | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar